Kluge Köpfe – gesunde Tiere

Stress macht Nutztiere krank und senkt deren Leistung. Die Darmgesundheit entscheidet dagegen über wirtschaftlich erfolgreiche Tierhaltung. Phytobiotics Futterzusatzstoffe GmbH setzt dafür auf internationale Zusammenarbeit und intensiven Austausch mit namhaften Experten.

Krankheiten vorbeugen, Tiere gesund erhalten und das Futter optimal verwerten. Alle drei Ziele sind eng miteinander verbunden. Wissenschaftler erkennen detaillierte Zusammenhänge, während Praktiker praxistaugliches Know-how benötigen. Beides bot das jährliche „IQ Inside Seminar“ von Phytobiotics.

Mehr als 140 Experten folgten Ende September der Einladung zu dem viertägigen Seminar mit Programmpunkten in Deutschland und Österreich. Zum Auftakt ging es in die Praxis. Im bayerischen Neuendettelsau überzeugten sich die Seminargäste aus 22 Ländern von der erweiterten Produktionsanlage, bevor es im Anschluss weiter nach Österreich zum zwei-tägigen wissenschaftlichen Seminar ging.

„Es freut mich sehr, dass wir 2019 einen Teilnehmerrekord verzeichnen können“, sagt Dr. Hermann Roth, Inhaber und Geschäftsführer der Phytobiotics Futterzusatzstoffe GmbH. Das zeige, wie groß das Interesse an wissenschaftlichen Themen und dem Austausch mit Praktikern sei, so Roth und ergänzt: „Für gesunde Tiere braucht es kluge Köpfe.“

Dass Darmgesundheit von Nutztieren bereits sehr früh beginnt, verdeutlichte während des Seminars Dr. Alberto Morillo Alujas (Tests and Trials S.L.¸ Monzón, Spanien). Wer Absetzferkel produktiver füttern wolle, sagte Morillo, müsse Darmmikrobiota, Immunsystem und den gesamten Verdauungsapparat messen und verstehen.

(Tier-) Gesundheit beginnt im Darm. Eine geschwächte Darmgesundheit ist damit Wegbereiter für Erkrankungen und schwache Leistungen.  Darmentzündungen beim Geflügel wirken sich negativ auf Tierwohl und Leistungsfähigkeit aus. Dr. Guillermo Tellez-Isaias skizzierte die Konsequenzen: Gelangen Bakterien, respektive deren Fragment oder Toxine, aus dem Darm in den Körper (bakterielle Translokation), leiden die Tiere und es kann zu Totalausfällen kommen, warnte der Wissenschaftler von der Universität Arkansas, USA.

Hitzestress führt zu erheblichen Produktionseinbußen in der Nutztierhaltung. Pflanzliche Futterzusätze minimieren diese negativen Konsequenzen, wie Dr. Jeremy Cottrell von der Universität Melbourne, Australien, von Versuchen mit Mastschweinen berichtete.

Die hervorragende Wirkung organisch gebundener Spurenelemente in der Ferkelfütterung erläuterte Dr. Roger Davin, Schothorst Feed Research B. V., Lelystad, Niederlande.

Über die nachhaltige Fütterung im Bereich der modernen Aquakultur berichtete Marisol Izquierdo von der Universität Las Palmas, Spanien. Die Aromatisierung von Jungtierfutter, Aquafutter und Pet Food rundete das Seminar ab.

Neben den wissenschaftlichen Beiträgen gab es Einblicke in das Produktportfolio von Phytobiotics. Dr. Tobias Steiner, Technical Director Europe, stellte die vielfältigen demnächst im Markt präsentierten Produktinnovationen, wie Plexomin® als Bisglycinate, Plexomin® als Lysinate, Plexomin® Se als granuliertes organisches Selen und Active-D – ein botanisches Vitamin D aus heimischem Rohstoff. Außerdem bekamen die Gäste einen Einblick in Phytobiotics‘ eigene Aromen-Linie Miracol und last but not least das Kolostrumpulver Immune Milk, das Phytobiotics aus eigener Produktion ab 2020 anbietet.

Wir haben noch viel mehr zu lesen!
Werfen wir einen Blick auf unsere News-Übersicht.

Mehr erfahren

We have much more to read! Let’s have a look at our news overview

Mehr erfahren